Um alle Inhalte sehen zu können, benötigen Sie den aktuellen Adobe Flash Player.

Startseite Abschiedsfest vom 14.04.2013 Schweiz - Moskau Moskau - Grenze zur Mongolei Mongolei China 1 China 2 Kirgistan Usbekistan Turkmenistan Samarkand, Buchara, Chiva Iran 1 Iran 2 Armenien, Georgien Tuerkei 1 Tuerkei 2 Zypern Tuerkei 3 Reise in die Schweiz 

Kirgistan Usbekistan Turkmenistan

Unsere Spur:Kirgistan: Torugat-Pass - Nahryn - Yssy-Kul-See - Bishkek - Osh Usbekistan: Ferganatal - Tashkent - Samarkand - Buchara - Chiva Turkmenistan: Dashoguz - Tor zur Hoelle - Ashgabat

Und noch etwas fuer unsere RomantikerUnd weiter Richtung Hauptstadt Bishkek

Es ist immer sehr schwierig einen Eindruck ueber eine Region zu vermitteln, wenn die Schoenheit der Natur durch herumliegenden und herumfliegenden Plastikabfall versaut wird.Wenn mit Gasmilliarden ein Wettkampf um die schoenste Hauptstadt ausgefochten wird. Daneben aber Gegenden voellig vernachlaessigt werden und langsam vergammeln.

5 erholsame Tage bei 18 Grad Wasser- und 28 Grad Lufttemperatur

und Yssi-Kul.See

2. Nacht in einer Karavanserei auf 3000m und wie unser Besuch erraten laesst: Saukalt

Unsere erste Ueber- nachtung auf 3500mAm naechsten Morgen: 2 Gr..Celsiusund einen Gruss von Frau Holle.

Kirgistan ca. 6 000 000 Einwohner; Hauptstatt Bishkek 1 200 000 Einwohner

Und weiter geht die Reise Richtung Nahrin

Usbekistan 26 000 000 EinwohnerHauptstadt Taschkent 2 400 000 EinwohnerDen Weltkulturerbeorten Samarkand, Buchara und Chivamoechte ich eine eigene Seite widmen, denn sie sind einmalig.

Und in Osh:Natuerlich auf den Markt

Weiter geht die Reise Richtung Osh.

Ueber die Grenze ins fruchtbare Ferghanatal.Fruchtbarkeit und vor allem die Baumwolle als Ursache der Austrocknung des Aralsees?

Hier klicken um den Text zu bearbeiten

Wo haben wir denn da uebernachtetIn einem Hanffeld, wo denn sonst!

Durch eine Traumlandschaft zum Toktogul-See

Viel Rauch Der Praesidentenpalast Viel Geld fuer die "glorreiche Vergangenheit" mit Kugeleinschuessen was fuer die Zukunft leider fehlt

Nach der Grenze noch gruen, veroeden landschaft und Infrastrucktur um in Bishkek in einer "Pracht" zu erstrahlen, dass einem die Suppe wieder hochkommt.

Turkmenistan 6 000 000 Einwohner Hauptstadt Ashkabat 2 000 000 Einwohner

Die Wueste endlos, sandig, staubig. heiss Alt und Jung, Gelassenheit und Rastlosigkeit?

Unser Stellplatz in Chiva. Direkt vor den Toren der Altstadt. Athmosphaere pur.

BaumwolleUnd weiter Richtung TaschkentOb ich bei dieser Ansicht ein bisschen mehr auf das Gaspedal drueckte?? Moeglich!!!Taschkent, Samarkand, Buchara durch die Wueste nach Chiva und der Grenze zu Turkmenistan

Das Tor zur Hoelle eine ehemalige Gasbohrung der Russen, die zu wenig ausgiebig nicht weitergebaut wurde, vor rund 20 Jahren explodierte und gemaess Aussage noch weitere 30 Jahre brennen wird.Auf der Fahrt dahin hatten wir das besagte Vergnuegenunseren Remo zweimal auszubuddeln. Leider keine Fotos

Ashkabat eine Farce, ein grosskotziges Projekt, eine PhantomstadtWas uns von der Stadt gezeigt wurde, Alle Fassaden weiser Marmor!? Wir sahen aber kaum Leute in der Stadt. Parks leer.Verkehr kein Vergleich!! Ashkabat Eine Phantomstadt!

Es ist einfach sehr schwierig dem ganzen das abzugewinnen was es darstellt, oder darzustellen hat. Wir haben auch in diesemLand sehr nette Leute kennengelernt, und wir wuenschen ihnen nicht, wenn die Gasresourcen versiegen, dass ihr Land dasselbe Schicksal trifft, welches in Dubai Tatsache ist.